Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

Eine unterhaltsame Menschheits-Bier-Geschichte

"Helles Luijah" bei der 9. Kraillinger Literaturführung

Gerald Huber und Maria Reiter präsentieren mit "Helles Luijah" eine unterhaltsame Menschheits-Bier-Geschichte. (Bild: C. A. Hellhake)

„Grad schön ist‘s, wenn‘s gärt!“, haben sich die ersten Menschen gedacht und die Herrn Götter gute Leut sein lassen. Schließlich ist das Bier nirgendwo anders erfunden worden als im Paradies – Tatsache! Aber noch viel mehr geistig und körperlich Nahrhaftes gibt’s aufzutischen vom flüssigsten und tiefgründigsten aller Grundnahrungsmittel. Beispielsweise, warum es das Bier ohne Religion und die Religionen ohne Bier nicht gäb. Warum es schlecht war, wenn den ersten Brauern die Spucke weg blieb, warum die Babylonier schon vor den Bayern die Kellnerin kultisch verehrt oder die Ägypter ihr Bier mit Strohhalm genossen haben.

Dies und viel mehr Wissenswertes von A wie Adam bis Z wie Zapfhahn erfahren Besucher bei der 9. Kraillinger Literaturführung am Freitag, 16. März, ab 19 Uhr in der Kraillinger Bibliothek (Margaretenstr. 53a): Unter dem Motto "Helles Luijah" präsentieren Gerald Huber (Text) und Maria Reiter (Akkordeon) eine unterhaltsame Menschheits-Bier-Geschichte. Dabei wird auch aufgedeckt, dass die Maßkrüge schon immer heilig waren, das Brot vom Bier und die Olympischen Spiele vom Oktoberfest abstammen und dass sogar das ganze Leben von Anfang an als Kirchweih gedacht war.

Wer das bayerisch-berauschende Bier-Hochamt mitfeiern möchte: Der Eitritt kostet 6 Euro pro Person. Weitere Infos gibt es bei der Bibliothek Krailling unter Tel.  (089) 55060518 oder an bibliothek@krailling.de per Mail.

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt