Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

Fantasia und Variationen

"Orgelmusik bei Kerzenschein" mit Klaus Geitner und Tobias Skuban

Die Eule-Orgel mit ihren 2.345 Pfeifen. (Bild: pr)

Der fünfte und sechste Abend aus der Reihe "Orgelmusik bei Kerzenschein" findet am Samstag, 30. Dezember, und Sonntag, 31. Dezember, in der Himmelfahrtskirche (Kidlerstr. 15) statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Am Samstag spielt "Hausorganist" KMD Klaus Geitner. Er gestaltet den Abend mit Werken von Domenico Zipoli (Vier Stücke aus "Sonate d’Intavolatura per Organo"), Johann Valentin Eckelt (Ciacona C-Dur), Jan Krtitel Kuchar (Fantasia g-Moll), Bjarne Solgedal (Variationen über den Choral "Es ist ein Ros entsprungen"), Johann Sebastian Bach (Choralvorspiele zu Weihnachstliedern), Paul Blumenthal (Drei Weihnachtsstücke op. 124) und Wallace Arthur Sabin (Grand Chœur D-Dur). Die Texte liest Pfarrerin Christine Glaser von der Himmelfahrtskirche.

Das Konzert am Silvester-Abend spielt der Münchner Organist Tobias Skuban. Dabei erklingen Werke von Johann Sebastian Bach (Passacaglia und Fuge in c-Moll BWV 582), Max Reger (Canzone Es-Dur op. 65/9), Johann Sebastian Bach (Orgelbüchleinchoräle zu Jahreswechsel und Mariä Reinigung) und Cesar Franck (Choral in h-Moll). Die Texte liest Karen Lesser-Wintges.

Der letzte Abende der Reihe findet dann an Heilige Drei König, 6. Januar, mit der Organistin Anna Schorr statt. Beginn ist ebenfalls um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Kirchenmusik werden am Ausgang erbeten. Weitere Infos gibt es unter www.himmelfahrtskirche-musik.de im Internet.


Verwandte Artikel

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt