Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

Wenn Zeichnen leichter fällt als Schreiben

"KrimiComic": Neuer Workshop zum 16. Münchner Kinder-Krimipreis

Wem das Zeichnen leichter fällt als das Schreiben, ist herzlich zur neuen Schreibwerkstatt "KrimiComic" eingeladen. (Bild: Kultur & Spielraum)

Bereits zum 16. Mal wird dieses Jahr der Münchner Kinder-Krimipreis verliehen. Neben den Krimi-Schreibwerkstätten findet nun zum ersten Mal die Schreibwerkstatt "KrimiComic" statt. Das Angebot richtet sich an alle, denen das Zeichnen leichter fällt als das Schreiben. Denn: tolle Ideen lassen sich nicht immer ganz leicht in Worte fassen.

In der Schreibwerkstatt können Kinder zwischen neun und 14 Jahren das Erzählen mittels Sprechblasen und selbstgezeichneten Bildern einfach mal ausprobieren. Unter fachkundiger Anleitung von Comiczeichner Samar Ertsey (WOC - World of Comics) und Pädagogin Conny Beckstein entstehen spannende, abenteuerliche, lustige, gruslige - in jedem Fall aber ganz besondere - Comics.

Die fertigen KrimiComics können beim Münchner Kinder-Krimipreis eingereicht werden. Alle Einsendungen werden bei der Preisverleihung am Mittwoch, 21. März, um 16 Uhr im Literaturhaus ausgestellt. Das Publikum darf bestimmen, welche drei davon im Heft "Ausgezeichnete Krimis 2018" veröffentlicht werden sollen.

Die Teilnahme an der Schreibwerkstatt "KrimiComic" ist kostenlos. Der Kurs findet am Freitag, 9. Februar, von 15 bis 18 Uhr in der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt der Pasinger Fabrik (August-Exter-Str. 1) statt. Eine Anmeldung ist unter Tel. (089) 8888806 möglich. Weitere Infos gibt es unter www.kulturundspielraum.de oder www.kinderkrimifest.de im Internet.

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt