Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

„Herzlich Willkommen Neuhausen!“

Wahlen zur Neuaufteilung des Landtagsstimmkreises 105 München-Moosach

Neuer SPD-Vorstand des Landtagsstimmkreises 105 (v.l.): Julia Schönfeld-Knor (OV-Vorsitzende Moosach), Gabriele Meissner, Willi Wermelt, Manuela Massaquoi, Markus Auerbach, Hanna Kammermaier, Diana Stachowitz (MdL), Nina Kraus, Gerhard Wimmer (Bezirksrat), Ludwig Hoegner, Monika Simon, Reinhard Bauer und Max Panzer. (Bild: SPD)

In zehn Wochen ist Bundestagswahl und München ist schon längst im Wahlkampffieber. Im Alten Wirt in Moosach ging es kürzlich für die SPD schon um das Jahr darauf. Dann finden nämlich auch wieder Landtagswahlen statt – und hier wird es eine wichtige Änderung geben: 36 Monate nach dem Tag, an dem der letzte Landtag gewählt wurde, erstattet die Staatsregierung dem Landtag Bericht über die Veränderung der Einwohnerzahlen in den Wahl- und den Stimmkreisen. Dieser Bericht enthält Vorschläge zur Änderung der Verteilung der 180 Abgeordnetenmandate auf die Wahlkreise – soweit sich die Einwohnerzahlen maßgeblich verändert haben.

Stichtag für die letzte Bevölkerungsstatistik war der 30. Juni 2016: In Oberbayern hat die Deutsche Hauptwohnungsbevölkerung um 1,92 Prozent zugenommen und erhält daher einen weiteren Sitz im Bayerischen Landtag dazu, das heißt in Oberbayern wird aufgrund des neu hinzukommenden Mandates zur Landtagswahl 2018 ein Stimmkreis mehr gebildet. Dieser liegt in der Stadtmitte der Landeshauptstadt München. Im Zuge dieser Neubildung müssen andere Münchner Stimmkreise alte Teile abgeben und gewinnen neue dazu.

So ändert sich das Gebiet

Im Falle des Landtagstimmkreises 105 München-Moosach ändert sich das Gebiet wie folgt: Moosach, Neuhausen-Nymphenburg und Feldmoching-Hasenbergl bleiben Teil des Stimmkreises, abgegeben wird der Teil von Laim. Erweitert wird der Stimmkreis um weitere Stadtbezirksviertel in Neuhausen-Nympenburg. Aufgrund dieser Änderung wurde von der SPD nun ein neuer Vorstand des Landtagsstimmkreises gewählt: Vorsitzender ist Markus Auerbach, Vorsitzender des Bezirksausschusses Feldmoching-Hasenbergl (BA 24), zu seinem Stellvertretern wurden Willi Wermelt, Mitglied im Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg (BA 9), Manuela Massaquoi, SPD-Ortsvereinsvorsitzende aus Feldmoching-Hasenbergl sowie Ludwig Hoegner vom SPD-Ortsverein Moosach gewählt. Kassiererin ist Nina Kraus aus Moosach, Schriftführerin Gabriele Meissner aus Feldmoching-Hasenbergl. Als Beisitzer sind Monika Simon (Neuhausen-Nymphenburg), Hanna Kammermaier (Moosach) und Reinhard Bauer (Feldmoching-Hasenbergl), als Revisoren Anna Seliger (Neuhausen-Nymphenburg) und Max Panzer (Moosach) bestimmt worden.

Diana Stachowitz, die Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis 105, freute sich über das Wahlergebnis und bedankte sich bei den Ortsvereinen für die gute Zusammenarbeit. Im Hinblick auf das Thema innere Sicherheit appellierte Diana Stachowitz, die Gefühle und Ängste der Menschen ernst zu nehmen. „Ohne soziale Sicherheit wird es keine gefühlte innere Sicherheit geben. Mit unseren Konzepten zur Rente oder zur Krankenversicherung wollen wir das Gefühl der sozialen Sicherheit in der Bevölkerung stärken.“ Dafür brauche man das Vertrauen der Menschen – „und das bekommen wir nur, wenn wir ganz nah an den Menschen dran sind und mit ihnen reden.“


Verwandte Artikel

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt