Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

Helfen durch spenden

Dolmetscher und Rechtsbeistand finanzieren

Mit finanzieller Hilfe können Dolmetscher und Anwälte für die Belange von Flüchtlingen engagiert werden. Der Helferkreis aus Laim ruft daher zum Spenden auf. (Bild: Archiv/ pi)

Der Helferkreis für Flüchtlinge aus dem Stadtbezirk Laim engagiert sich auf vielseitige Weise: Hausaufgabenbetreuung, Kleiderkammer, Deutschkurse oder Patenschaften werden mit dem Engagement etlicher freiwilliger Helfer gestemmt. In manchen Situationen braucht es aber finanzielle Unterstützung, um zu helfen, etwa wenn Rechtsbeistand oder Dolmetscher beauftragt werden müssen.

Zahlreiche Menschen im Pfarrverband Laim und darüber hinaus haben im vergangenen Jahr gespendet und den Geflüchteten in Laim damit geholfen zum Beispiel anwaltliche Begleitung in ihrem Asylverfahren zu bekommen. Bislang konnten mit den Spenden bereits rund 40 Asylbewerber unterstützt werden. Der Spendentopf ist jedoch langsam leer. Den Geflüchteten aus den Unterkünften in der Hans-Thonauer-Straße und der Elsenheimer Straße will man aber auch weiterhin ermöglichen, einen Anwalt oder einen Dolmetscher zu engagieren, etwa um Ablehnungsbescheide des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge vor Gericht abklären zu lassen.

Wer durch seine Spende helfen möchte, kann auf folgendes Spendenkonto überweisen: Pfarrverband Laim, LIGA BANK, DE 35 7509 0300 0002 2216 67, GENODEF1M05. Stichwort: „Rechtsbeistand für Geflüchtete im Pfarrverband Laim“. Die Spende bleibt natürlich anonym. Auf Wunsch wird eine Spendenquittung ausgestellt. Die Verteilung der Gelder erfolgt in Abstimmung mit den Caritas-Sozialdiensten für Flüchtlinge vor Ort in der Hans-Thonauer-Straße und der Elsenheimer Straße. Infos zum ehrenamtlichen Engagement des Helferkreises und zum Pfarrverband Laim bietet die Seite www.pfarrverband-laim.de im Internet.


Verwandte Artikel

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt