Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

Bürger stimmen ab

Einladung zur Laimer Bürgerversammlung

Bei der Bürgerversammlung können Bürger aus dem Stadtbezirk über Anträge abstimmen. (Bild: Archiv/ kö)

Die Bürgerversammlung für den 25. Stadtbezirk findet heuer am Dienstag, 21. November, um 19 Uhr in der Turnhalle der Georg-Büchner-Realschule (Droste-Hülshoff-Straße 5) statt. Zu Beginn informiert der Vorsitzende des Bezirksausschusseses Laim (BA) Josef Mögele (SPD) über wichtige Themen und Projekte aus dem Stadtbezirk. Schwerpunktthemen werden voraussichtlich sein: Der Sachstand der geplanten Schulerweiterungen bzw. Interimslösungen im Stadtbezirk, der Stand des Versorgungsgrades bei der Kinderbetreuung, die Unterbringung von Flüchtlingen und deren Integration im Viertel, bauliche Großprojekte wie etwa der Planungsstand für ein Bürgerhaus in Laim oder zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke und der Umweltverbundröhre als Parallel-Tunnel in der Laimer Unterführung. Nach rund 30 Jahren wird der BA-Chef heuer den Baubeginn am ehemaligen Kaufhaus Beck in der Fürstenrieder Straße vermelden und das Bauprojekt vorstellen. Im Anschluss an den Rechenschaftsbericht wird ein Stadtrat in Vertretung des Oberbürgermeisters die Leitung der Bürgerversammlung übernehmen. Hier haben die Laimer die Gelegenheit ihre Wünsche und Anregungen ihren Stadtteil betreffend vorzubringen und Anträge oder Anfragen zu stellen.

Ausweis mitnehmen

Alle Besucher der Bürgerversammlung, die an den Abstimmungen über die Bürgeranträge teilnehmen wollen, werden gebeten, ihren amtlichen Lichtbildausweis mitzubringen. Sie erhalten eine Stimmkarte, die sie berechtigt über die Bürgeranträge abzustimmen. Anträge sind in der Bürgerversammlung persönlich zu stellen und schriftlich einzureichen. Das entsprechende Formular ist im Internet unter www.muenchen.de/buergerversammlungen herunterzuladen, wird aber auch zu Beginn der Bürgerversammlung ausgegeben. Die von der Bürgerversammlung angenommenen Anträge sind öffentlich. Gehörlosen Bürgern, die an der Versammlung teilnehmen, werden auf Antrag die Kosten für einen Gebärden-Dolmetscherdienst erstattet. Nähere Auskünfte erteilen der Gehörlosenverband München und Umland, Regionalcenter (www.gmu.de), regionalcenter@gmu.de, Bildtelefon 99 26 98 63 oder das Direktorium der Landeshauptstadt München (Marienplatz 8), buergerversammlung.dir@muenchen.de. Der Versammlungsort ist rollstuhlgerecht.

Bürgersprechstunde

Von 18 bis 19 Uhr können Bürger mit Vertretern verschiedener Referate und Institutionen ins Gespräch kommen. Vertreter u.a. vom Baureferat, dem Kreisverwaltungsreferat, der Bezirksinspektion Mitte, dem Referat für Gesundheit und Umwelt, der Münchner Verkehrsgesellschaft, des Seniorenbeirates, der Polizeiinspektion 41 sowie des Bezirksausschusses werden da sein. Auch wird heuer die Stelle für Allgemeines Konfliktmanagement in München (AKIM) an der Bürgersprechstunde teilnehmen.


Verwandte Artikel

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt