Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

1.000 Primeln für Aubing

Geschäftsleute läuten den Frühling ein

"1.000 Primeln für Aubing": Am kommenden Samstag verteilen die Aubinger Geschäftsleute blumige Frühlingsgrüße. (Bild: Verein)

Der Frühling beginnt in Aubing in diesem Jahr bereits am Samstag, 17. März - das sind drei Tage vor dem astronomischen Frühlingsanfang am 20. März. Dann findet wieder die traditionelle Aktion "1.000 Primeln für Aubing" statt. Die Aubinger Geschäfte, Handwerker, Dienstleister und Gewerbetreibende, die sich im Verein "Aubing ist in" zusammengeschlossen haben, wollen an diesem Tag ihre Kunden mit den blühenden Frühlingsboten auf die wärmere Jahreszeit einstimmen.

Viele Geschäfte im Viertel beteiligen sich wieder an der Aktion. Ab 9 Uhr bis circa 13 Uhr werden die Blumen an verschiedenen Standorten verteilt. Es gibt sie aber auch in den teilnehmenden Geschäften, die extra mit einem Primel-Emblem auf ihre charmante Aktion aufmerksam machen.

 

1.000 Primeln für Aubing

"Wir wollen den Kunden einfach eine Freude machen", erklärt Helmut Spratter, Vorsitzender des Vereins "Aubing ist in" und über Blumen würde sich jeder freuen. Deswegen werden auch heuer wieder 1.000 Primeln an die Aubinger verteilt. "Viele können es gar nicht glauben, dass die Blumen tatsächlich umsonst sind", erinnert sich Helmut Spratter. Doch so ist es: Am Samstag, 17. März werden ab 9.30 bis circa 12 Uhr die blühenden Frühlingsgrüße verteilt. 16 Geschäfte im Viertel teilen die Pflanzen an ihre Kunden aus. Man kann sie an dem Primelzeichnen am Geschäft erkennen, außerdem werden die Blumen an drei öffentlichen Verteilstellen an die Bürger verteilt. Übrigens: Die Blumen sind natürlich regional und stammen von örtlichen Anbietern. Nachhaltiges und ökologisches Handeln zeichnet nämlich den lokalen Handel aus - aber auch soziales Engagement. Jährlich unterstützt "Aubing ist in" ein Sozialprojekt am Ort. In den Geschäften werden dazu "Spendenschweinchen" aufgestellt, die großzügig von den Aubinger Geschäftsleuten aufgestockt werden.

Hier gibt es Primeln

Die Blumen stehen vor folgenden Geschäften: Uhren Schmuck Heckner, Altostraße 15a, Augenoptik Fleissner, Limesstraße 64, Deutsch Radio- und Fernsehtechnik, Bodenseestraße 281.

Zu den Primeln wird ein Flyer gegeben, auf dem sich die Aubinger Geschäftsweilt vorstellen möchte. 67 Mitglieder sind derzeit im Verein organisiert, "das ist eine Steigerung um zehn Prozent", freut sich Helmut Spratter. Die Geschäfte, Handwerker, Dienstleister und Gewerbetreibenden sind über das gesamte Stadtviertel 22 verteilt. "Auch in Freiham haben wir schon Mitglieder", verkündet Spratter. Viele Bürger sind über die große Vielfalt an Angeboten erstaunt und viele kennen gar nicht die tollen Einkaufsmöglichkeiten vor Ort. Sie können sich mit dem Flyer einen Überblick verschaffen und sich ganz unverbindlich ihren persönlichen Blumengruß abholen.


Verwandte Artikel

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt