Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

Spende nach Kaltwasser-Challenge

Burschenverein Allach übergibt 2500 Euro an Kinderhaus "AtemReich"

Der Vorstand der Allacher Burschen besuchte das Kinderhaus AtemReich und übergab der pädagogischen Leiterin Hanna Fleckenstein den Spendenscheck. (Bild: AtemReich)

Es begann mit einem Aufruf über das Internet, bei dem Vereine in Bayern zu einer „Kaltwasser-Challenge“ aufriefen. Wer von einem anderen Verein auf Facebook nominiert wurde, sollte innerhalb von 14 Tagen die Herausforderung annehmen und sich in ein kaltes Gewässer stellen und Grillen. Hintergrund der Aktion war eine Spendensammlung für soziale Einrichtungen. Auch der Allacher Burschenverein nahm an der Aktion teil und versammelte sich am 6. Janaur zu einem geselligen Grillen an der Würm. Die vom Verein gestellten 500 Euro sollten an das Kinderhaus „AtemReich“ in Neuhausen-Nymphenburg gehen, das sich seit 2006 um Kinder kümmert, die aufgrund ihrer Krankheit oder Behinderung beatmet werden müssen.

Am vergangenen Sonntag besuchten die Allacher Burschen das Kinderhaus, um den Spendenscheck offiziell zu überreichen. Für die Pädagogische Leiterin des Kinderhauses, Hanna Fleckenstein, war die Überraschung groß, als der Vorstand des Allacher Burschenvereins einen Scheck von 2500 Euro übergab. Innerhalb von 36 Stunden vor der offiziellen Übergabe hatten die Burschen unter ihren 50 Mitgliedern noch weitere Spenden gesammelt. „Wir sind froh, dass wir so viel Geld einem guten Zweck spenden konnten und hätten nicht gedacht, dass in so kurzer Zeit so viel Geld zusammenkommt“, sagte der 1. Vorsitzende Sebastian Fichtl nach einer bewegenden Führung durch das Haus. Als gemeinnützige Einrichtung ist das Kinderhaus "Atemreich" regelmäßig auf Geld- und Sachspenden angewiesen.

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt