Wochenanzeiger München Wir sind Ihr Wochenblatt für München und Umland

„Richtiger Weg“

Keine weiteren Lärmschutzmaßnahmen an der Ludwigsfelder Straße

An der Ludwigsfelder Straße bleibt alles wie gehabt. Es wird keine weiteren Lärmschutzmaßnahmen geben. (Bild: sb)

Für die Anwohner der Ludwigsfelder Straße wird es keine weiteren Lärmschutzmaßnahmen geben. Dies geht aus einer Beschlussvorlage des Referats für Gesundheit und Umwelt (RGU) hervor. Das Ganze geht zurück auf eine Empfehlung aus der Bürgerversammlung des 23. Stadtbezirks, in der ein Lärm- und Emissionsschutz bezogen auf Schienen- und Straßenlärm für alle Anlieger der Ludwigsfelder Straße, auch für die Neubürger im Diamaltgelände, gefordert wurde.

Nach Angaben des RGU sind im Bereich der Ludwigsfelder Straße bereits Lärmschutzmaßnahmen umgesetzt, zudem bestehe die Möglichkeit für die Bezuschussung des Einbaus von Schallschutzfenstern im Rahmen eines städtischen Förderprogramms. Für die geplante Wohnbebauung auf dem Diamaltgelände werden im Bebauungsplan umfangreiche Schallschutzmaßnahmen festgesetzt. Laut RGU bestehe kein rechtlicher Anspruch für weitergehende Schallschutzmaßnahmen an der Ludwigsfelder Straße. Deshalb könne der Empfehlung nicht entsprochen werden.

„Ich sehe dies an dieser Stelle als richtigen Weg an“, betonte Heike Kainz (CSU), die Vorsitzende des Bezirksausschuss Allach-Untermenzing (BA 23) auf der jüngsten Sitzung des Gremiums. „Dort, wo die Ludwigsfelder Straße neu gebaut wird, gibt es keine Wohnbebauung. Und am Diamaltgelände wird der benötigte Lärmschutz errichtet. Der Entscheidungsvorschlag ist deshalb zutreffend.“ Der BA 23 hat der Beschlussvorlage einstimmig so zugestimmt.


Verwandte Artikel

Startseite Anzeige aufgeben Zeitung online lesen Jobs Kontakt Facebook Anfahrt