17°C · Heiter

Münchner Wochenanzeiger - Münchenweit
Münchner Wochenanzeiger - Wochenblatt, Kleinanzeigen und Anzeigen München
 
Tuesday, 30. September 2014 · 17:50 Uhr
 
 
 
Stadtteil Logo links
Rubrik Logo rechts
 

In den Himmel wachsen

Wirksame Unterschriftensammlung gegen Baumfällungen in Obermenzing

Kahlschlag? Nicht mit uns, meinten die Anwohner rund um das Grundstück Reginbaldstraße 22. In einer Unterschriftenaktion machten sich rund 50 Bürger für diese großen und gesunden Bäume stark und forderten deren Erhalt. (Foto: US)

In einer beispiellosen Unterschriftenaktion forderten 50 Obermenzinger Bürger den Erhalt von insgesamt sieben hoch gewachsenen Nadelbäumen in der Reginbaldstraße 22 nahe der Freseniusstraße, die auf Antrag des Bauherren alle der Kreissäge zum Opfer fallen sollen. Auf dem rund 1000 Quadratmeter großen Grundstück ist ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage geplant.

Ein Vertreter der Bürgerinitiative erzählte in der jüngsten BA-Sitzung: „Wir mussten schon mit ansehen, wie auf dem Grundstück Reginbaldstraße 20 ein Totalkahlschlag vorgenommen wurde. Alle Fällungen waren genehmigt. Das haben wir mit Entsetzen hinnehmen müssen.“ Doch die riesengroßen Bäume auf dem Nachbargrund sollen weiterhin den Himmel wachsen.

Ohne Bäume droht Verdichtung

„Wir bitten Sie, sich der Belange der Baumschutzverordnung anzunehmen und beim dortigen Bauvorhaben der Fällung entgegenzuwirken“, bat der Anwohner stellvertretend für seine Mitstreiter. Es handele sich um wertvolle und gesunde Bäume, die noch dazu in Randlage zum Grundstück stehen. Das legitimiere nicht zur Fällung.

„Es wird sehr viel gebaut in unserer Gegend“, so der Bürger weiter. „Bei den ständig einhergehenden Fällungen befürchten wir eine unnötige Verdichtung unseres Viertels. Denn die Verdichtung ist ohne Bäume nicht mehr aufzuhalten.“

Im Unterausschuss Umwelt und Natur wurde der Fall Reginbaldstraße inzwischen auch diskutiert. Einstimmig unterstützten die Ausschussmitglieder das Bürgeranliegen der 50 Unterschreiber. „Sechs von den sieben Bäumen müssen unbedingt stehen bleiben“, gab Ausschuss-Vorsitzender Willy Schneider bekannt, „denn diese sind nicht vom Bau betroffen.“ Für den zur Fällung freigegebenen Baum müsse unbedingt ein Ersatz gepflanzt werden, meinte er und gab den Fall weiter in den Unterausschuss Bau. Der Vertreter der Bürgerinitiative dazu: „Wir sind dankbar, dass Sie unsere Interessen wahrnehmen.“

 
 

Stadtteile München und Umgebung


München Karte Isar München Karte Pin München Karte Zeichen München Karte
Karte Baierbrunn Karte Dachau Karte Gauting Karte Germering Karte Gräfelfing Karte Karlsfeld Karte Krailling Karte Allach Karte Altstadt-Lehel Karte Aubing-Freiham Karte Au-Haidhausen Karte Berg am Laim Karte Bogenhausen Karte Feldmoching Karte Forstenried Karte Fröttmaning Karte Fürstenried Karte Gern Karte Großhadern Karte Hasenbergl Karte Isarvorstadt Karte Kleinhadern/Blumenau Karte Laim Karte Langwied Karte Lochhausen Karte Ludwigsvorstadt Karte Maxvorstadt Karte Milbertshofen am Hart Karte Moosach Karte Neuhadern Karte Neuhausen Karte Nymphenburg Karte Obergiesing Karte Obermenzing Karte Obersendling Karte Pasing Karte Ramersdorf-Perlach Karte Schwabing-Freimann Karte Schwabing-West Karte Westend-Schwanthalerhöhe Karte Sendling Karte Solln Karte Thalkirchen Karte Trudering Karte Untergiesing-Harlaching Karte Untermenzing Karte Sendling-Westpark Karte Sendling-Westpark Karte Neuried Karte Planegg Karte Pullach i. Isartal Karte Stockdorf